Wir feiern das neue Jahr und drei Jahre ganz und gar saisonal: Schnelle Törtchen mit Himbeersahne und Himbeerzucker

Während Herr Junior auf seinen vierten Geburtstag hinfiebert und uns, wenn er wütend ist, von seiner zukünftigen Geburtstagsfeier auslädt, wird unser Blog-Baby schon drei. Und Herr und Frau Junior reiben sich verwundert die Augen: Warum gibt es denn Kuchen? Ja warum eigentlich? Schließlich sind wir ein Kochblog. Aber wenn für uns eins am Geburtstag nicht fehlen darf, dann ist es Kuchen. Und der hat zum Glück immer Saison.

Danke, dass ihr uns schon seit drei Jahren unterstützt, mitlest, nachkocht, dabei seid! Happy new year wünschen euch Alex und Sarah.

Geburtstagstörtchen mit Himbeersahne und Himbeerzucker in grün (Matcha) und weiß

Für 4-6 Törtchen:
1 Ei
1 Prise Salz
40 g weiche Butter
30 g Zucker
2 Msp. gemahlene Vanille
40 g Mehl
50 ml Vollmilch
1/2 TL Matchapulver
Abrieb von 1/2 Limette
100 ml Sahne
60 g Himbeeren
2 EL gefriergetrocknete Himbeeren
1 EL Puderzucker

Fröhliches Eierlei
Den Ofen auf 150 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Das Ei trennen. Das Eiweiß mit Salz in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Handrührgerät sehr steif schlagen. Das Eigelb mit Butter, Zucker und Vanille in einen weiteren Rührbecher geben und 3 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Milch zu der schaumigen Eigelb-Butter-Zucker-Mischung geben und schnell  zu einem glatten Teig verrühren.

Aus Eins mach Zwei
Den Teig in zwei Hälften teilen, in die eine Hälfte das Matchapulver und den Limettenabrieb einrühren. Das aufgeschlagene  Eiweiß auf beide Teighälften verteilen und mit einem Teigspatel vorsichtig und gründlich unterheben.

Backe, backe, Törtchen
Je nach Größe vier bis sechs Servierringe mit Butter ausstreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Die Servierringe mit Teig befüllen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen bis sie leicht zu bräunen beginnen (Stäbchenprobe), dann auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Hmmm- Himbeersahne
In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und kühl stellen. Die Himbeeren in einem Sieb antauen lassen. Die Servierringe abwaschen. Die ausgekühlten Törtchen horizontal halbieren, die Hälfte der Törtchenböden in die Servierringe zurück füllen, die Himbeeren darauf verteilen, die Sahne darüber geben, glatt streichen und mit den restlichen Törtchenböden bedecken.

… und zum Schluss noch Himbeerzucker
Die gefriergetrockneten Himbeeren sehr fein mörsern und mit dem Puderzucker mischen, das gibt einen rosafarbenen Zucker (Puderzucker alleine geht auch, dann ist das Häubchen weiß). Dann den Servierring abnehmen. Den Puderzucker durch ein feines Sieb über die fertigen Törtchen stäuben und diese sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.