Was wir Ostern essen: Tradition haben Eier auf dem Teller. Bei uns gibt es pochiertes Ei | Bratkartoffeln | Bärlauch

Alle Jahre wieder kommen zu Ostern Eier in allen Formen und Farben auf den Tisch. Frau Junior ist von der ganzen Ei-Geschichte etwas durcheinander, denn „Ei“ war für sie bislang Synonym für „streicheln“ und so streichelt sie vorsichtig über die Eier. Aber warum essen (und suchen) wir an Ostern, dem höchsten christlichen Fest, überhaupt Eier?  Eier sind ein Symbol für neues Leben und die Auferstehung Jesu. In diesem Sinne wünschen wir euch allen frohe Ostern.

Bratkartoffeln mit pochiertem Ei und Bärlauch

Für 2 Portionen:
50 g Süßrahmbutter
500 g festkochende Kartoffeln
15 g Bärlauch
2 Eier
3 EL Essig

Fertig machen zum Kartoffeln braten
Die Pfanne mit der kalten Butter ausstreichen, sodass von dem Boden nichts mehr zu sehen ist (ja, das kann schockierend viel sein, ist aber lecker). Die Kartoffeln gründlich waschen, halbieren und mit der Schnittfläche in die Butter drücken. Über die Kartoffeln kaltes Wasser geben, sodass die Kartoffeln knapp bedeckt sind.

Blubbert es noch oder knistert es schon?
Über die Kartoffeln eine Lage Alufolie legen und nach innen rund formen, sodass Dampf am Pfannenrand entweichen kann. Die Pfanne auf den Herd stellen und hochheizen. Die Kartoffeln garen dabei, das Wasser entweicht und am Ende beginnen die Kartoffeln zu karamellisieren.

Das erkennt man daran, dass das „Blubbern“ sich in ein „Knister-„Geräusch verändert. Jetzt die Hitze etwas reduzieren und darauf achten, dass die Kartoffeln nur kross werden, aber nicht verbrennen. Dann die Kartoffeln wenden und von der anderen Seite auch etwas rösten.

Bärlauch hacken und das Ei nicht vergessen 
In der Zwischenzeit frischen Bärlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken. Einen großen Topf voll Wasser zum Sieden bringen (nicht kochen!). Dann den Essig zugeben. Nacheinander je ein Ei in eine große Suppenkelle aufschlagen.

In den Strudel hinEIn
Mit einem Löffel einen Strudel im siedenden Wasser erzeugen, das Ei aus der Kelle in den Strudel gleiten lassen und ca. 2-3 Minuten gar ziehen lassen, bis das Eiweiß gestockt ist. Dann mit einer Schöpfkelle vorsichtig herausheben, abtropfen lassen, über die Kartoffeln geben und anschneiden, sodass das Eigelb leicht herausläuft.

Salz und gehackten Bärlauch über die mega knuspigen Kartoffeln und die Eier streuen und servieren. Fertig ist Oster-LeckerEI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.