Wer hat Lust auf Halloween-Drinks? Wir bieten Grusel-Chai mit Kürbis

Inspiriert von unserem Grusel-Kaffee aus dem Jahr 2016 wollten wir das Thema Halloween-Drink neu auflegen. Voll motiviert machte ich mich daran, mit Herrn und Frau Junior aus Kastanien kleine Spinnen zu basteln mit lustigen Kulleraugen – so ein nettes Familienevent eben.

Kennt ihr diese „Instagram vs. Reality“-Fotos? So ungefähr war das bei uns. Es ist aber auch zu lustig die mühsam reingefummelten Spinnenbeine immer wieder rauszureißen und damit der Mama durchs Gesicht zu wedeln. Darauf jetzt erstmal einen Grusel Pumpkin Latte mit Lebkuchengewürz.

Halloween Drink: Grusel Chai

Weiterlesen

Was ist reif im Herbst? Kürbisflammkuchen-Rezept mit Trauben | rote Zwiebel | Gruyere | Sauerteig

Heute bekommst du nicht nur ein sondern gleich vier leckere Rezepte und Infos rund um das Thema Trauben und zwar von Elske und Hanneke von sisters in wine und von Lena von lenasfoodforfriends. Die Links zu ihren Blogartikeln findest du unter diesem Beitrag.

So oft es geht, zeigen wir Herrn und Frau Junior, wo unser Essen herkommt. Wir haben Kürbisse auf dem Feld geerntet und Trauben in Nachbar’s Garten gepflückt. Der daraus entstandene Flammkuchen ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt. Frau Junior hat mit Genuss Trauben gepflückt genascht, Herr Junior war geduldiges Handmodel (so geduldig, wie ein 4jähriger sein kann), Alex hat gekocht und Sarah fotografiert. Geschmeckt hat’s uns allen und dir hoffentlich auch.  Weiterlesen

Eine Schüssel voll Herbst: Buddhabowl mit Dinkel | Linsen | Radieschen | Zucchini | Trauben und Grie Soß

Wir leben mittlerweile fuffzehn Jahr im hessischen. Das schlägt sich in der Sprache nieder (Die ist nicht mir = Die gehört mir nicht) und auch im Kulinarischen. Grie Soß lieben auch Herr und Frau Junior. Und deshalb gehört sie unbedingt in die hessisch-herbstliche Buddhabowl mit süßen Trauben aus Nachbar“s Garten. Dazu gebratene Radieschen, Zucchini von der Oma und noch diesem und jenem aus Kühlschrank und Vorrat. Fertig ist unser gesundes, saisonales Lieblingsessen.

Herbstbowl mit Trauben und Grie Soß

Weiterlesen

Zwiebelkuchen schnell und einfach mit Sauerkraut | roter Zwiebel | Ziegenkäse | Speck

Die liebe Elske von sistersinwine fragte nach einem Zwiebelkuchen-Rezept für ihren Blogbeitrag zum Thema Federweißer. Wir hatten keins, aber dieser Herbstklassiker darf nicht fehlen. Wir haben ihn leicht abgewandelt zu Zwiebelküchlein für Faule (oder Eltern mit kleinen Kindern 😉  )

„Hat Sauerkraut denn Saison?“ fragte mich Elske.

Weißkohl, aus dem Sauerkraut fermentiert wird, hat von Juni bis November Saison. Wir haben ihn nur deshalb als Herbst-Wintergemüse abgespeichert, weil er sich so gut lagern lässt. Genießt die Küchlein mit einem leckeren Federweißen. Zum Beispiel vom Bio-Weingut Schönhals, auf dem Elskes Schwester Hanneke tolle Weine kreiert.

Schnelle Zwiebelküchlein vom Muffinblech mit Sauerkraut und Speck

Weiterlesen

Wenn die Tage kürzer werden… Buchweizenflammkuchen mit Grünkohl | Trauben | Zwiebeln | Camembert

Grünkohl aus dem Glas… das ist nichts, was wir standardmäßig zu Hause haben. Allerdings brauchten wir diesen für eine Rezeptentwicklung und hatten das angebrochene Glas im Kühlschrank. Und siehe da: Buchweizenflammkuchen mit Grünkohl und Trauben schmeckt grandios. Mit frischem geht es natürlich auch, den würde ich zuvor in der Pfanne kurz zusammenfallen lassen.

Wenn die Tage kürzer werden… geht die Sonne früher unter: Buchweizenflammkuchen mit Grünkohl und Trauben.  #leichteunschärfe #trotzdemverdammtlecker

Weiterlesen

Langer Hals, flacher Bauch – kein Model sondern Butternut Kürbis mit | Curry | Kokosöl

Letzte Wohe haben wir einen Butternut-Kürbis erstanden, der einen unglaublich langen Hals und einen sehr schmalen Bauch hatte, was uns auf die Idee gebracht hat daraus Kürbis-Spaghetti zu kochen. Die Vorteile vom Butternut-Kürbis sind:

1.      Das Halsstück vom Butternut-Kürbis ist im Gegensatz zum Bauch nicht hohl, sodass es sich gut spiralisieren lässt:

2.      Das Fruchtfleisch ist deutlich fester als beim Hokkaido und zerfällt nicht so leicht. Damit ist er als Nudel gut geeignet.

3.      Die glatte Oberfläche lässt sich gut schälen, was bei diesem Kürbis im Vergleich zum Hokkaido notwendig ist.

Kürbisnuden mit Chili
Kürbisnudeln mit Curry

Weiterlesen

Was ist cremig, knuspert und zerfließt auf dem Teller? Ofenkäse mit Nüssen

Oje – haben wir uns wirklich Halloween das letzte Mal gemeldet? Der kleine Grüffelo-Herr-Junior hat inzwischen Sellerie-Risotto mit Trüffel verputzt und Frau Junior arbeitet an ihrer Zahnung, damit sie möglichst bald nachziehen kann. Wir arbeiten indes an heftig-deftigen Herbst-Winterrezepten, die nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen – andere nennen das Soulfood.

 

Ofenkäse mit Nüssen und Ahornsiurp
Ofenkäse mit Nüssen und Ahornsiurp

Weiterlesen

Hallo Halloween. Los geht’s mit einem Grusel-Kaffee aus Kürbis | Zimt | Nelken | und noch mehr

Wir gehen wohl heute das erste Mal Halloween mit Herrn Junior. Früher sind wir Sankt Martin gegeangen. Das kennt heute ja kaum noch einer. Stattdessen flitzen überall kleine Hexen, Mini-Geister und Baby-Spinnen rum. Sie klingeln an den Türen und wollen Süßigkeiten.

Die Tochter eines Freundes sagt dazu. Baden? Nee, ich bade heute doch nicht. Morgen ist Halloween, da muss ich schön stinken.
Und unser Kaffee? Der sorgt für Schaudern – wer erwartet schon Kürbispüree im Latte – und weckt die (Lebens-) Geister. Schmeckt übrigens ziemlich gut, nicht nur an Halloween.

Spicy Kaffe-Kürbis mit vielen Gewürzen
Spicy Kürbis-Kaffee mit vielen Gewürzen

Weiterlesen

Ein letztes Mal Pfifferlinge für dieses Jahr. Mit Frühlingszwiebel | Apfel | Buchweizen

Nun ist sie vorbei, die schöne Pfifferlingszeit. Wir verabschieden uns mit einer Quiche und freuen uns schon aufs nächste Jahr. Unser Plan: Pfifferlinge in freier Wildbahn sammeln, zum Beispiel in den fruchtbaren Wäldern Schwedens. Bis dahin schwelgen wir in Erinnerungen und nehmen ersatzweise Champignons.

Hello! My name is Soulfood. Oder auch Pfifferlings-Quiche
Hello! My name is Soulfood. Oder auch Pfifferlings-Quiche

Weiterlesen

Was ess‘ ich nie? Sellerie. Heute aber doch. Mit Champignons | Lauchzwiebel | rosa Pfeffer

Eigentlich kann man mich mit Sellerie jagen. Ich ertrage die Knolle gerade mal in einer kräftigen Nudelsoße oder im Eintopf. Aber dann setzt mir Alex diese Puffer vor. Und ich muss sagen: Nicht schlecht Herr Specht. Die darfst du öfters mal machen. Wir haben sie mit gebratenen Champignons und Lauchzwiebeln getoppt. Sour Cream oder der Klassiker – Apfelmus – passen auch.

Selleriepuffer mit gebratenen Champignons, Frühlingszwiebel und rosa Pfeffer
Selleriepuffer mit gebratenen Champignons, Lauchzwiebel und rosa Pfeffer

Weiterlesen